TSV Erbendorf II entführt wichtige Punkte

Das Spitzenspiel der B-Klasse 4 zwischen der DJK Irchenrieht II und dem TSV Erbendorf II hielt was es versprach. Beide Mannschaften legten einen nervösen Start hin, ehe Roland Lang einen Freistoß an der Strafraumgrenze direkt verwandelte. Nur acht Minuten später hat der Erbendorfer Toptorjäger Christian Kraus einen Kopfball reingewämst – so wie es die Zuschauer formulierten (#KabiAlonso). Der TSV Erbendorf II hatte daraufhin ein leichtes Übergewicht und erspielte sich noch zahlreiche Chancen, die jedoch nicht verwandelt werden konnten.

Zum Beginn der zweiten Spielhälfte erhöhten die Gastgeber den Druck, kombinierten gefällig und zeigen, warum sie die Tabelle anführten. Mit etwas Pech ging ein Volleyschuss von der Strafraumgrenze nur an das Aluminium und ein klarer Elfmeter wurde verwehrt. Mitte der zweiten Hälfte fing sich der TSV Erbendorf, spielte clevere Konter und konnte in der 78. Spielminute durch Goalgetter Christian Kraus auf 3:0 erhöhen. In der 84. Minute während eines weiteren Konters wurde Simon Tretter im Strafraum gefoult. Den darauf folgenden Elfmeter verwandelte Andreas Häupl sicher.

Unterm Strich ging der Sieg in dieser Höhe in Ordnung, jedoch ist für den weiteren Saisonverlauf ein enges Aufstiegsduell der beiden Mannschaften zu erwarten. Besonders ist die Fairness der DJK Irchenrieht hervorzuheben.