„Kreinzl-Cup“ ein voller Erfolg – TSV Kirchendemenreuth sichert sich den Wanderpokal

Das Turnier zeichnete sich durch eine rundum harmonische Atmosphäre mit packendem Hallenfußball aus. In der Gruppe A setzten sich der SV Schönhaid (9 Punkte) vor dem TSV Erbendorf II (6 Punkte) durch und in der Gruppe B der TSV Kirchendemenreuth (7 Punkte) gefolgt vom FC Tremmersdorf (6 Punkte). Die Hausherren zahlten im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Lehrgeld und unterlagen, wenn auch etwas zu hoch mit 4:0. Das Spiel um Platz 3 verlor man trotz der phasenweiser Überlegenheit nach dem 9 Meter schießen.

Team

Im Finale trafen dann die zwei besten Mannschaften, der SV Schönhaid und der TSV Kirchendemenreuth, aufeinander und boten einen hervorragenden Abschluss für des Turnieres. Der TSV Kirchendemenreuth entschied den Kreinzl-Cup mit 2:0 für sich.

 

 

Siegerehrung

In der Gruppe A traten der SV Schönhaid, TSV Krummennaab, SV Altenstadt II und der TSV Erbendorf II an. In der Gruppe B waren der TSV Kirchendemenreuth, FC Tremmersdorf, TSV Reuth II und der TSV Friedenfels vertreten.

 

 

Kreinzl-Cup

Nach dem Turnier zog es dann alle Teams fast geschlossen ins benachbarte Vereinsheim des TSV zur Siegerehrung. Bereits im Anschluss an die Siegerehrung meldeten sich die Gästeteams für das nächstjährige Turnier des TSV an, was wohl das größte Kompliment für den Verein gewesen ist. Der TSV Erbendorf bedankt sich bei allen Gästen, Schiedsrichtern und Spielern für eine sehr „familiäre“ Stimmung und einen reibungslosen Turnierverlauf und wünscht eine verletzungsfreie und erfolgreiche Rückrunde.

Der neue Wanderpokal des TSV Erbendorf, erst als Steinwald-Cup bezeichnet, wurde am 21.02.2015 erstmalig abgehalten. Da der Steinwald-Cup aber bereits ein etablierter Pokal des TSV Reuth ist, wurde der Wanderpokal des Steinwaldvereins aus Erbendorf in den „Kreinzl-Cup“ umbenannt.