1:2 Heimpleite bei A-Klasseneinstand – Harte Lektion für den TSV Erbendorf II

Zum ersten Spieltag in der A-Klasse West empfing die Erbendorfer Reserve die 2. Mannschaft aus Kirchenthumbach. In der ersten A-Klassenpartie der Saison ging es ab der ersten Minute gleich voll zur Sache, die Spitzlelf sowie die Gastgeber gaben keinen Ball verloren. Die erste Halbzeit war eine temporeiche Partie, in der sich aber beide Teams kaum Torchancen erspielen konnten. Nach einer Ecke in der 27. Spielminute waren es die Gastgeber selbst die zur 0:1 Führung für Kirchenthumbach einetzten. Den Ausgleich der Hausherren durch Mario Scheibl in der 38. Spielminute ging ein robuster Zweikampf von Christian Kraus voraus, welchen der Schiedsrichter nicht als Foul wertete. Mit diesem Remis ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten, wobei der Ball nun häufiger in den Reihen der Gäste blieb. Beide Teams arbeiteten defensiv sehr konzentriert, was sich erneut auf die fehlenden Strafraumszenen wiederspiegelte. In der 84. Spielminute lief Kraus alleine auf das Tor der Gäste zu, scheiterte aber am starken Schlussmann Streit. In der 88.Spielminute flankte der für Kirchenthumbach eingewechselte Knoll aus Verlegenheit in den Strafraum der Hausherren, diese verunglückte Hereingabe fiel dann zum Unglück für die Steinwaldreserve ins Tor. So hart ist Fußball, ein Unentschieden wäre auf jeden Fall gerecht gewesen.

Am kommenden Wochenende fährt man als absoluter Außenseiter zum Titelaspiranten TSV Kirchendemenreuth.